9. Sinfoniekonzert

19. Mai 2014 in Wuppertal

mit Werken von Joseph Haydn und Richard Strauss.

Als "BBC New Generation Artist" ist der deutsche Cellist Leonard
Elschenbroich derzeit ein gefragter Musiker. In seinem Spiel verbinde
er "jungmännischen Charme und virtuose Attacke mit einer
verblüffend reifen Ausdruckstiefe", war im Kulturteil der "Welt" zu
lesen. In Wuppertal wird er Joseph Haydns Cellokonzert D-Dur (1783)
interpretieren, das große Anforderungen an den Solisten stellt.

Ihren Beinamen "Die Uhr" erhielt Haydns Sinfonie Nr. 101 wegen
einem pendelnden Motiv der Fagotte und Streicher im zweiten
Satz. Das Werk gehört zu den späten zwölf "Londoner"
Sinfonien, die 1791 bis 1795 für Konzerte in England entstanden.

Ein Frühwerk ist hingegen Richard Strauss' Sinfonische Fantasie "Aus
Italien", komponiert 1886 auf einer Reise in den Süden. Roms
Ruinen, mediterrane Naturstimmungen und neapolitanisches
Volksleben inspirierten den Komponisten zu diesem 45-minütigen
Urlaubsalbum. Geleitet wird das neunte Sinfoniekonzert von
Christoph Prick, bis 2011 gefeierter Chefdirigent des Bayerisches
Staatstheaters Nürnberg und wegweisender Orchestererzieher.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Historische Stadthalle
Johannisberg 40
42103 Wuppertal
Wann ist das Event?
Montag, 19. Mai 2014
20:00 Uhr
Seit 2708 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

9. Sinfoniekonzert - Wuppertal - 19.05.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender