7. Sinfoniekonzert

10. März 2014 in Wuppertal

mit Werken von Mendelssohn Bartholdy und Bruckner.

Eine Bewährungsprobe für jeden Geiger ist Felix Mendelssohns
1845 in Leipzig uraufgeführtes Violinkonzert. Das weiß auch der
22-jährige Tobias Feldmann, Solist im siebten Sinfoniekonzert.
Der Student an der Musikhochschule Hanns Eisler ist Preisträger des
Deutschen Musikwettbewerbs und heimste beim renommierten
Joseph-Joachim-Violinwettbewerb in Hannover gleich mehrere
Auszeichnungen ein, darunter den begehrten Publikums- und
Kritikerpreis.
Obwohl Anton Bruckners "romantische" Vierte einen Höhepunkt
seiner musikalischen Laufbahn markiert, besitzt das Werk eine
turbulente Entstehungsgeschichte: Bei der triumphalen Wiener Uraufführung 1881 erklang bereits eine überarbeitete Version. Erst die
dritte Fassung von 1886 segnete der Komponist endgültig ab.
Unerbittlich feilte er an der Instrumentation. Als genialer Einfall gilt
das sehnsüchtige Hornmotiv über raunenden Streicher-Tremoli ganz
am Anfang. Bruckners Vierte ist eine wahrhaft universale Musik:
naturmystisch, gewaltig, philosophisch und volkstümlich.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Historische Stadthalle
Johannisberg 40
42103 Wuppertal
Wann ist das Event?
Montag, 10. März 2014
20:00 Uhr
Seit 2789 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

7. Sinfoniekonzert - Wuppertal - 10.03.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender