4. Heilbronner Konzert

10. Dezember 2014 in Heilbronn

Bohuslav Martinu // Partita für Streichorchester
Frédéric Chopin // Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21
(Bearbeitung für Streichorchester Ilan Rogoff)
Josef Suk // Serenade für Streichorchester Es-Dur op. 6

Olga Scheps // Klavier
Ruben Gazarian // Dirigent

Im Mittelpunkt des Abends steht Frédéric Chopins zweites Klavierkonzert. Er komponierte es im Alter von 20 Jahren, in dem er bereits ein überragender Pianist war. Ihm steht die umjubelte Pianistin Olga Scheps, die seine Klavierkonzerte spielt, als wären sie für sie geschrieben, in nichts nach. Alles, was romantische Klaviermusik ausmacht, ist in diesem Werk enthalten: Poesie, eine Fülle unterschiedlicher Stimmungen, Zartes, Wildes, wunderbare Melodien, technische Finessen und ein großer Reichtum an Harmonien und Farben – ein musikalisches Feuerwerk. Den Auftakt des Abends gibt Bohuslav Martinů mit seiner „Partita“. Der tschechische Komponist war eines der schöpferischsten Talente des vergangenen Jahrhunderts. Den Charakter seiner Musik erklärte er durch die Umgebung, in der er aufwuchs: Dieses besondere Empfinden der Natur, ist Grundtenor seiner Musik. Später wandte er sich dem Neoklassizismus zu und baute Elemente des Jazz in seine Tonsprache ein. Für ihn war Musik ein Spiel mit Tönen, was auch in der „Partita“, einer Suite für Streichorchester, deutlich zu hören ist. Zur Uraufführung kam das 1931 entstandene Werk durch das tschechische „Martinů Kammerorchester“. Dieses Ensemble spielte mit einer Reihe bekannter Solisten, unter denen sich auch der Geiger Josef Suk befand, der im heutigen Konzertprogramm als Komponist in Erscheinung tritt. Seine Serenade für Streichorchester war eines der ersten Werke, das er nach seinen akademischen, eher ernsten Arbeiten an der Hochschule schrieb. Auf Anraten seines Lehrers und späteren Schwiegervaters Antonín Dvořák war dies nun ein helles, freudvolles Werk. Er fand in den Serenaden seines Lehrers ideale Vorbilder. Weitere Inspiration für das gefühlvolle Musikstück war seine junge Liebe zu Dvořáks Tochter Ottilie, die er bei einem Besuch auf dem Sommersitz der Familie kennengelernt hatte.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Harmonie Heilbronn
Allee 28
74072 Heilbronn
Wann ist das Event?
Mittwoch, 10. Dezember 2014
19:30 Uhr
Seit 2504 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

4. Heilbronner Konzert - Heilbronn - 10.12.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender