Khatia Buniatishvili (Klavier)

23. April 2015 in Mülheim an der Ruhr

Modest Mussorgsky

„Bilder einer Ausstellung“
Maurice Ravel

Gaspard de la nuit
Franz Liszt

„Feux follets“ aus: Études d'exécution transcendante

„La Campanella“

Ungarische Rhapsodie Nr. 2 in cis-Moll (transkribiert von Vladimir Horowitz)

Der englische „Guardian“ hält die Georgierin für eine „der größten Pianistinnen der Zukunft“. Und zu ihren Fans gehört schon lange keine Geringere als Martha Argerich. Wo Khatia Buniatishvili mittlerweile das Konzertpodium betritt, wird sie gefeiert. Das kann natürlich auch das Publikum des Klavier-Festivals Ruhr bestätigen. Schließlich begann für die ECHO Klassik- Preisträgerin hier 2009 ihre fulminante internationale Karriere, als sie für die erkrankte Kollegin Hélène Grimaud einsprang. Und erst im November 2014 war sie zusammen mit dem Geiger Renaud Capuçon bei einem Sonderkonzert des Klavier-Festivals Ruhr zu erleben. Trotz ihrer zahlreichen Erfolge auch bei Klavierwettbewerben (u. a. 2008 beim 12. Internationalen Arthur Rubinstein-Wettbewerb in Tel Aviv) geht die in Paris lebende Pianistin umsichtig ihren künstlerischen Weg. So gab sie erst mit 23 Jahren ihr CD-Debüt mit Werken von Liszt. Die aktuelle CD „Motherland“ mit Stücken von Bach über Grieg bis Kancheli ist eine musikalische Liebeserklärung an ihre Heimat. Und wieder ist die Musikwelt sich einig: Khatia Buniatishvili ist eine große, ja sehr große Musikerpersönlichkeit.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Stadthalle Mülheim
Theodor-Heuss-Platz 1
45479 Mülheim an der Ruhr
Wann ist das Event?
Donnerstag, 23. April 2015
20:00 Uhr
Seit 2380 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Khatia Buniatishvili (Klavier) - Mülheim an der Ruhr - 23.04.2015 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender