1716-1816-1916

2. November 2014 in Frechen

Werke für Violine, Sopran und Klavier Konzert mit Claudia Böttcher, Gabriele Nuß.

Barock, Klassik und Spätromantik: Claudia Böttcher (Sopran),
Gabriele Nußberger (Violine) und Stephen Harrap (Klavier)
präsentieren ausgewählte Werke aus drei Epochen:

1716 komponiert Nicolas Bernier (1665-1734), Organist an der
Sainte-Chapelle, seine Kantate „Le Caffé“ für Sopran, Violine und Continuo, die das „göttliche
Getränk“, das Macht über den Menschen hat und ihn des
Schlafes berauben kann, preist. 1816 beginnt Franz Schuberts
(1797-1828) Zeit als freischaff ender Komponist in Wien.
Er ist 20 Jahre alt und hat bereits 500 Lieder, Streichquartette
und 5 Symphonien geschrieben. Es erklingt seine 2. Sonatine
für Violine und Klavier. Der englische Komponist Gustav Holst
(1874-1934) wird mit Eintritt Englands in den 1. Weltkrieg für
untauglich erklärt. Ihm bleibt die Komposition. 1916 entdeckt
er die englischen Madrigalkomponisten sowie mittelalterliche
Texte, die ihn zur Vertonung anregen. Es entstehen Lieder
für Sopran und Violine.

Sonntag, 2. November 2014
18:00 Uhr

Einlass 17:30 Uhr
Der Eintritt ist frei, um eine Spende zugunsten
der Musiker wird gebeten!

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Begegnungszentrum Alt St. Ulrich
Ulrichstr. 110
50226 Frechen
Wann ist das Event?
Sonntag, 2. November 2014
18:00 Uhr
Seit 2181 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

1716-1816-1916 - Frechen - 02.11.2014 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender