Der Zarewitsch

11. Juli 2014 in Hildesheim

Operette von Franz Lehár.

"Ich sitz' im gold'nen Käfig drin." Der Zarewitsch, Thronfolger des russischen Zaren, fühlt sich einsam. Er soll endlich heiraten, aber ihm fehlt jede Erfahrung im Umgang mit Frauen. Um dem abzuhelfen, wird eine Tänzerin in seine Umgebung eingeschleust. Zwischen beiden entwickelt sich eine tiefe Zuneigung, der auch die Intrigen des Hofes nichts anhaben können. Die beiden genießen ihr kurzes Glück, bis die Nachricht vom Tod des Zaren eintrifft. Der Zarewitsch muss dessen Nachfolge antreten und Sonja verzichtet, indem sie ihn für den Thron freigibt, auf ihr Glück.

Der Zarewitsch, uraufgeführt 1925 in Berlin, ist eine Meisteroperette des späten Lehár - in Anlage wie Stilistik der romantischen Operette 'Das Land des Lächelns', die von 2009 bis 2013 mit großem Erfolg am TfN gespielt wurde, sehr ähnlich. Romantik fehlt ebenso wenig wie Heiterkeit. Dank beliebter Nummern wie Sonjas Lied 'Einer wird kommen' und der schwungvollen Einlagen des Buffo-Paares Iwan und Mascha, vor allem aber wegen des weltberühmten Wolga-Liedes ,Es steht ein Soldat am Wolgastrand' kann sich dieses Werk bis heute großer Popularität erfreuen.

Inszenierung: Klaus-Dieter Köhler
Bühne und Kostüme: Steffen Lebjedzinski

Premiere am Samstag, 22. März 2014, im Großen Haus, Hildesheim

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Stadttheater Hildesheim - Großes Haus
Theaterstraße 6
31141 Hildesheim
Wann ist das Event?
Freitag, 11. Juli 2014
19:30 Uhr
Seit 2096 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Der Zarewitsch - Hildesheim - 11.07.2014 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender