Ausstellungseröffnung II

1. August 2014 in Schönberg/ Mecklenburg

Judith Siegmund - Typoskripte.

Judith Siegmund arbeitet als Künstlerin und Kunsttheoretikerin. Ihre Arbeit ist partizipatorisch angelegt.

Ihre Projekte verfolgen einen komplexen, die Grenzen der Kunst sowie Nicht-Kommuniziertes der Gesellschaft auslotenden Ansatz. Durch einen interaktiven Prozess mit dem Publikum werden Erkenntnisse über soziale Wirklichkeiten gewonnen und durch den Einsatz verschiedener Medien, wie Fragebögen, Interviews, Transparente, kommuniziert.

Protagonisten und Protagonistinnen ihrer Projekte sind oft Menschen, die in gesellschaftlichen Randzonen leben und über ihre Schicksale, Lebenssituationen, Hoffnungen und Ängste berichten.

Im Schönberger Musiksommer wird Judith Siegmund das Publikum mit Zitaten aus der „Ästhetik des Widerstandes“ von Peter Weiss konfrontieren, in denen sich sowohl die ostdeutsche Vergangenheit und ihr Verhältnis zur Zweckhaftigkeit der Kunst als auch die Geschichte der westdeutschen Linken widerspiegelt.

in Rostock geboren

Studium der Malerei und Grafik in Dresden

Studium der freien Kunst in Stuttgart sowie Philosophie an der FU Berlin und der Universität Potsdam

seit 2011 Juniorprofessorin für Theorie der Gestaltung/Ästhetische Theorie an der Universität der Künste Berlin

neben zahlreichen Ausstellungsbeteiligungen regelmäßige Vortragstätigkeit

sowie Publikationen im Bereich Ästhetik/Pänomenologie der Kunst

lebt und arbeitet in Berlin

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Schönberger Musiksommer
Hinterstr. 4
23923 Schönberg/ Mecklenburg
Wann ist das Event?
Freitag, 1. August 2014
17:30 Uhr
Seit 3039 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Ausstellungseröffnung II - Schönberg/ Mecklenburg - 01.08.2014 – Copyright © 2022 Kleiner Kalender