6. Heilbronner Konzert

13. Februar 2014 in Heilbronn

Zimmermann spielt Mozart.

Mozart und die Violine. Eine Liebe, die zwei ganz Große verbindet. Der Komponist schrieb in kurzer Zeit fünf Konzerte für das Instrument, das eine der wichtigsten Säulen der klassischen Orchestermusik ist. Er liebte den von ihm selbst als "rein" bezeichneten Ton des Streichinstruments und setzte diesen so gekonnt in Szene, wie es nur wenige andere vermochten. Dies geschieht nicht zuletzt durch den umfangreichen Violinunterricht seines Vaters, durch den er virtuos mit der Violine umzugehen vermochte. 1775 - Mozart, noch keine 20 Jahre alt, ist bereits seit fünf Jahren Konzertmeister in Salzburg. Alle Violinkonzerte aus seiner Feder entstehen in diesem Jahr. Vermutlich waren sie für den eigenen Gebrauch am Hofe gedacht und werden daher kaum, anders als viele andere Werke des jungen Komponisten, im umfangreichen Briefverkehr erwähnt, der so viel Licht in die Entstehungsgeschichte seiner Werke bringt. Erst zwei Jahre später schreibt Mozart über das technische Niveau seiner Konzerte: "Ich bin kein großer Liebhaber von Schwierigkeiten". Diese Tiefstapelei kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Konzerte subtilste Beherrschung des Instruments und die Gestaltungsfähigkeit feinster klanglicher Nuancen erfordern. Der Name Frank Peter Zimmermann steht für beides ein.

ProgrammWolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 B-Dur KV 207
Konzert für Violine und Orchester Nr. 3 G-Dur KV 216
Rondo für Violine und Orchester C-Dur KV 373
Adagio für Violine und Orchester Es-Dur KV 261
Konzert für Violine und Orchester Nr. 4 D-Dur KV 218

Frank Peter Zimmermann // Violine & Leitung

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Moltkestraße 11
74072 Heilbronn
Wann ist das Event?
Donnerstag, 13. Februar 2014
19:30 Uhr
Seit 2814 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

6. Heilbronner Konzert - Heilbronn - 13.02.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender