Stunde der Kirchenmusik

27. Juni 2014 in Stuttgart

Sonderkonzert - 20 Jahre Stuttgarter Kantorei.

20 Jahre Stuttgarter Kantorei
Leitung: Kay Johannsen

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
»Warum toben die Heiden«

Heinrich Schütz (1585-1672)
»Herr, auf dich traue ich«

Johann Hermann Schein (1586-1630)
»Was betrübst du dich, meine Seele«

Johannes Brahms (1833-1890)
»Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen«

Max Reger (1873-1916)
»O Tod, wie bitter bist du« op. 110, 3

Anton Bruckner (1824-1896)
Os justi

Locus iste

Józef Swider (*1930)
Cantus gloriosus

Kay Johannsen (*1961)
Sanctus
»Bless the Lord, O My Soul«

Vor genau 20 Jahren, am 26. Juni 1994 war die von Kay Johannsen gegründete <em>Stuttgarter Kantorei</em> erstmals mit Motetten von Brahms und Mendelssohn in der Stiftskirche zu hören. Bald folgte ein A-cappella-Konzert, 1995 Bachs <em>Johannespassion </em>und danach um die hundert Konzerte mit einem Programmschwerpunkt auf der Spätromantik. Erste Preise gewann das fleißige und von der Presse oft in höchsten Tönen gelobte Ensemble bei den <em>Landeschorwettbewerben</em> 2005, 2013 sowie dem <em>Deutschen Chorwettbewerb </em>2006. Mit dieser Jubiläums-<em>Stunde</em> bedankt sich die <em>Stuttgarter Kantorei</em> samt Chorleiter beim bestmöglichen, nämlich zahlreichen, treuen und motivierend-aufmerksamen Publikum!

Karten
freie Platzwahl, flexibel einsetzbar (außer Sonderkonzerte)
Einzelkarte: 8 Euro (erm. 4 Euro für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte)
Zehnerkarte: 64 Euro (erm. 32 Euro)
Vorverkauf: Infostand in der Stiftskirche (Mo-Do 10-19h, Fr-Sa 10-16h)
Abendkasse: freitags ab 18.30 Uhr (immer ausreichend Karten vorhanden)
Bonuscard+Kultur-Inhaber erhalten an der Abendkasse eine Freikarte.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Stiftskirche Stuttgart
70173 Stuttgart
Wann ist das Event?
Freitag, 27. Juni 2014
19:00 Uhr
Seit 2160 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Stunde der Kirchenmusik - Stuttgart - 27.06.2014 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender