Szymanowski's Myth - Record Release-Konzert

4. April 2015 in Berlin

Rosanne Philippens und Julien Quentin.

19 Uhr kulinarisch-musikalischer Auftakt

Violine Rosanne Philippens
Klavier Julien Quentin

<em>"Ich trat in einen verwunschenen Wald; die Nymphen und der Halbgott Pan erschraken vor meinem Anblick. Falls einst ein Messer diesen Hain raubte, um welken Schafen einen Korb voll Blätter dieser schattigen Äste zu reichen: Verzeiht mein Vergehen. Ich bitte um Vergebung ihr Nymphen, trampelten Hufe einst trübend durch Euren Strom... Die Götter dieses Hains zu beschwichtigen. Bewahret die Dryaden, das Bad Dianas und den sich mittags auf Feldern räkelden Pan, vor unserem Blick." Ovid, Fasti IV</em>

Für ihn war Komponieren "ein psychologisches, sinnliches und beinahe sexuell befriedigendes Bedürfnis": Der polnische Komponist Karol Szymanovski, dessen spätimpressionistisches Werk von Mythen durchdrungen, rätselhaft und ungeheuer inspirierend ist, war der bedeutendste Vertreter der Komponistengruppe "Junges Polen" um 1900. Rosanne Philippens, die zu den besten Violinistinnen der Niederlande zählt, und der international renommierte französische Pianist Julien Quentin laden mit diesem Record Release-Konzert dazu ein, die mythisch-musikalische Welt Szymanowskis kennenzulernen... Die Werkauswahl Szymanowskis wird ergänzt durch Videoprojektionen und Texte von Ovid, die den polnischen Komponisten inspiriert haben – gelesen von dem holländischen Künstler Florian de Backere. Als Einstieg in diesen atmosphärisch besonderen Abend gibt es Wodka, polnische Spezialitäten und Live-Musik einer Folkloreband aus der südpolnischen Stadt Zakopane.

Rosanne Philippens gilt als eine der talentiertesten Violinistinnen der Niederlande mit einem offenen und ausgesprochen kommunikativen Spiel. Die Violinistin studierte am Königlichen Konservatorium in Den Haag und an der Hochschule Hanns Eisler in Berlin und schloss beide Studien mit Auszeichnung ab. Sie gewann mehrere 1. Preise bei wichtigen Wettbewerben wie den National Violin Competition im Amsterdamer Concertgebouw (2009) und den Internationalen Violinwettbewerb Freiburg (2014). Als Solistin spielte sie mit Orchestern wie dem Philharmonischen Orchester Freiburg, den Rotterdam Philharmonic Strings und dem NJO. Die Violinistin tritt regelmäßig im Concertgebouw Amsterdam und De Doelen Rotterdam auf. Jenseits ihres umfangreichen klassischen Repertoires erweitert Rosanne Philippens ihre stilistische Ausrichtung durch Bluegrass-, Gypsy- und Popmusik im Duett mit Ilse de Lange und Trijntje Oosterhuis. Als Kammermusikpartnerin von Guy Braunstein, Zvi Plesser, Amihai Grosz wird sie regelmäßig zu Festivals in Deutschland, Frankreich und Israel eingeladen. Rosanne Philippens spielt eine Bergonzi Violine aus dem Jahr 1741.

Große musikalische Reife, klangmalerische Klarheit und erstaunliche Technik machen den französischen Pianisten Julien Quentin ihn zu einem gefragten Solisten und kammermusikalischen Konzertpartner. 2002 erwarb der Pianist sein Diplom an der Indiana University, 2003 graduierte er an der Juilliard School New York. Als Solist spielte er seitdem mit den Philharmonischen Orchestern Breslau, Katar und Córdoba. Er wurde zu zahlreichen internationalen Festivals eingeladen, u.a. nach Lucerne, Gstaad, Montreux, Mecklenburg-Vorpommern, Beethovenfest Bonn und Radio France Montpellier. Julien Quentin ist ein leidenschaftlicher Kammermusiker, der u.a. mit Künstlern wie Nicolas Altstaedt, Lisa Batiashvili, Sol Gabetta und David Garrett zusammenarbeitet. Auf seinen Tourneen weltweit spielte er beispielsweise in der Concertgebouw in Amsterdam, der Wigmore Hall in London, dem Louvre in Paris, in der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus Wien und der Carnegie Hall in New York. Er hat bei EMI Classics und Sony RCA aufgenommen. Julien Quentin lebt und arbeitet in Berlin. Neben seinem klassischen Repertoire arbeitet er mit Bildenden Künstlern und Musikern unterschiedlicher Genres zusammen.

<em>Eine Veranstaltung von RADIALSYSTEM V und Jamina Zeußel, in Zusammenarbeit mit der Richard Thomas Foundation.</em>

Karten 22 €

ermäßigt 14 €

Julien Quentin, Rosanne Philippens © Julien Mignot

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
RADIALSYSTEM V
Holzmarktstraße 33
10243 Berlin
Wann ist das Event?
Samstag, 4. April 2015
20:00 Uhr
Seit 2395 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Szymanowski's Myth - Record Release-Konzert - Berlin - 04.04.2015 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender