M. Mitterrutzner, G. Huber: Liszt, Mendelssohn Bartholdy, Schumann, Wolf

3. Dezember 2014 in Köln

03.12.2014 Mittwoch 20:00 Uhr

Kölner Philharmonie

Martin Mitterrutzner <em>Tenor</em>
Gerold Huber <em>Klavier</em>

Felix Mendelssohn Bartholdy
Neue Liebe op. 19[a],4. Text von Heinrich Heine
aus: Sechs Gesänge op. 19[a] (1832)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Gruß op. 19[a],5. Text von Heinrich Heine
aus: Sechs Gesänge op. 19[a] (1832)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Verlust op. 9,10. Komponiert von Fanny Mendelssohn, Text von Heinrich Heine
aus: Zwölf Lieder op. 9 (1830)

Felix Mendelssohn Bartholdy
"Allnächtlich im Traume" op. 86,4 (1837). Text von Heinrich Heine
aus: Sechs Gesänge op. 86 (1826–47)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Morgengruß op. 47,2 (1839). Text von Heinrich Heine
aus: Sechs Lieder op. 47 (1832–39)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Abendlied ("Auf Flügeln des Gesangs") op. 34,2 (1835). Text von Heinrich Heine
aus: Sechs Gesänge op. 34 (1834–37)

Felix Mendelssohn Bartholdy
Reiselied op. 34,6 (1837). Text von Heinrich Heine
aus: Sechs Gesänge op. 34 (1834–37)

Robert Schumann
Liederkreis op. 24 (1840)
für Singstimme und Klavier. Text von Heinrich Heine

Pause

Hugo Wolf
"Liederstrauß". Sieben Gedichte aus dem Buche der Lieder von Heinrich Heine (1878)
für Singstimme und Klavier

Franz Liszt
Die Loreley S 273/2 (1854–59)
2. Fassung für Singstimme und Klavier. Text von Heinrich Heine

Franz Liszt
"Im Rhein, im schönen Strome" S 272,1 (1840)
für Singstimme und Klavier. Text von Heinrich Heine

Franz Liszt
"Vergiftet sind meine Lieder" S 289 (1844–49)
für Singstimme und Klavier. Text von Heinrich Heine

Franz Liszt
"Du bist wie eine Blume" S 287 (1843–54)
für Singstimme und Klavier. Text von Heinrich Heine

Franz Liszt
"Anfangs wollt' ich fast verzagen" S 311 (1849–56)
für Singstimme und Klavier. Text von Heinrich Heine

Franz Liszt
"Morgens steh' ich auf und frage" S 290,1 (1843)
für Singstimme und Klavier. Text von Heinrich Heine

Franz Liszt
"Ein Fichtenbaum steht einsam" S 309 (1845–60)
Hohe Version für Singstimme und Klavier. Text von Heinrich Heine

Im Alter von zehn Jahren sang Martin Mitterrutzner bereits unter John Eliot Gardiner den „Ersten Knaben“ in Mozarts Zauberflöte. Zwanzig Jahre später ist der aus Tirol stammende Tenor nicht nur festes Ensemblemitglied an der Frankfurter Oper, sondern gastiert u. a. bei den Salzburger Festspielen und als Konzertsänger beim Cleveland Orchestra. Wer wie er von Brigitte Fassbaender ausgebildet und von Robert Holl gefördert wurde, besitzt neben einer perfekt geführten Stimme auch das empfindsame Gespür für das klassische Lied, wie es sich bei seinem Liederabend-Debüt in der Kölner Philharmonie mit keinem Geringeren als Gerold Huber am Klavier zeigen wird.

KölnMusik

Vorverkausfsbeginn: 02.08.2014
€ 25,-

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
Wann ist das Event?
Mittwoch, 3. Dezember 2014
20:00 Uhr
Seit 2511 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

M. Mitterrutzner, G. Huber: Liszt, Mendelssohn Bartholdy, Schumann, Wolf - Köln - 03.12.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender