Debussy, Strawinsky, Schostakowitsch

24. Januar 2014 in Siegen

Philharmonie Südwestfalen.

mit der Philharmonie Südwestfalen
Dirigent: Atvars Lakstigala

Claude Debussy (1862-1918): Prélude à l'après-midi d'un faune
Igor Strawinsky (1882-1871): "Der Feuervogel" Suite Nr. 2 für Orchester
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975): Sinfonie Nr. 10 e-Moll op. 93

"Der Feuervogel" war 1910 Strawinskys erste Arbeit für Sergej Diaghilews "Ballets Russes" - ein rauschender Erfolg. Zwei Konzertfassungen legte der Komponist nach; die Zweite von 1919 gilt als die Definitive. Schostakowitschs Zehnte Sinfonie gilt als seine große Abrechnung mit dem 1953 gestorbenen Diktator Josef Stalin. Im Scherzo (2. Satz Allegro) skizziert der Komponist "das schreckliche Gesicht Stalins" - und löscht es dann aus mit vier Noten und einer Geste des persönlichen Triumphes: Es erklingt die Tonfolge D-Es-C-H. Sie steht für die Initialen Dmitri Schostakowitschs in deutscher Schreibweise (D-S-C-H) - in Erinnerung an das berühmte B-A-C-H-Motiv.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Apollo-Theater Siegen
Morleystraße 1
57072 Siegen
Wann ist das Event?
Freitag, 24. Januar 2014
20:00 Uhr
Seit 2365 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Debussy, Strawinsky, Schostakowitsch - Siegen - 24.01.2014 – Copyright © 2020 Kleiner Kalender