Swensk Ton

2. September 2018 in Taunusstein-Bleidenstadt

Internationale Chormusik a cappella.

Wasser und Wind

Welch ein stürmischer Titel für ein sommerliches Konzert. Wasser und Wind. Zwei Elemente im ewigen Wechselspiel. Lebensnotwendig und verbindend, bedrohlich und trennend. Aus dieser Vielschichtigkeit sind zahlreiche Kompositionen erwachsen, von denen der Chor Swensk Ton in diesem Sommer eine Auswahl vorstellen wird.

Der Wind trägt uns zunächst nach Schweden zu Anders Edenroth von der Real Group. Von ihm stammt das Stück "Water". In den Noten ist angemerkt: "Eine poetische, politische und philosophische Perspektive auf dieses durchsichtige Material, das für das Überleben jedes Lebewesens so wichtig ist. Manche von uns halten es für selbst­verständlich, andere gehen aus Mangel daran zugrunde." Die Sänger werden bei diesem Stück begleitet durch geblasene Plastikflaschen - seien Sie gespannt!

Weiter geht die Reise nach Australien. Heftiger Regen - wie untypisch im ersten Moment. Der Regen prasselt auf die Dächer, mächtig, ungestüm, und unerwartet. Die Naturgewalt spült Matsch in die Kneipe und schließlich sitzt sogar ein Krokodil im Kühlschrank: Das sehr schwungvolle Stück "Hey Rain" von Bill Scott sollte sicherlich mit etwas Humor gehört werden. Eine unendliche Weite, beherrscht von Wellen, Wasser, Sonne und Wind, durchquert Swensk Ton bis zum nächsten Kontinent. Die Sänger tauchen in Südamerika wieder aus dem Ozean auf. Aus dem winddurchfegten Patagonien klingt mit "Kadu Vallum" ein traditionelles Volkslied der Mapuche Ureinwohner durch den Konzertsaal. Swensk Ton bringt das Stück in Originalsprache zu Gehör.

Der Chor wagt nicht nur eine Entdeckungsreise rund um den Globus, sondern auch durch die unterschiedlichsten Zeitepochen. 1591 ruhig und melancholisch komponiert von G.P. da Palestrina, präsentiert Swensk Ton mit „Super flumina Babylonis“ den Anfang des 137. Psalms über das Volk Israel im Exil. Sehr oft vertont; bei "Rivers of Babylon" von Boney M. wurde sogar ein Hit daraus. Mit "Es waren zwei Königskinder" wird ein sehr altes deutsches Volkslied im Programm präsentiert. Das Wasser trennt zwei Liebende und führt zu einem tragischen Ende. Swensk Ton singt es in der wunderschönen und musikalisch sehr anspruchsvollen Bearbeitung von Max Reger. Weiterhin aufgeführt werden Werke von bekannten und weniger bekannten Komponisten. Beispielhaft seien genannt: Edward Elgar, Southern Harmony, Nils Kjellström, Imant Raminsh, J.A.C. Redford; Evert Taube.

Die Konzertbeschreibung weckt Vorfreude auf Wasser und Wind. Wasser und Wind - zwei Elemente im ewigen Wechselspiel …. So wie die Musik, die an diesem schönen Sommertag vorgestellt wird.

48 Stimmen in internationaler Besetzung

Swensk Ton, der in Frankfurt am Main ansässige, international besetzte Chor mit 48 Sängern und Sängerinnen, singt seit 1982 mit seinem musikalischen Leiter Nils Kjellström Chormusik a cappella und hat sich in dieser Zeit einen Ruf als einer der beständigsten und spannendsten Konzert­chöre der Rhein-Main-Region erworben. Swensk Ton präsentiert regelmäßig zwei Konzertprogramme im Jahr, im Sommer und zu Weihnachten und ist dabei im Rhein-Main Gebiet zu hören. Regelmäßige Konzertreisen ins In- und Ausland ergänzen die Choraktivitäten alle zwei Jahre.

Der seidige, transparente Chorklang steht hörbar in der skandinavischen Tradition. Das Repertoire wiederum ist ausgesprochen international und reicht von den skandinavischen Wurzeln einerseits über England bis nach Nord- und Südamerika, andererseits über das Baltikum bis nach Russland. Abseits traditioneller Repertoirepfade warten junge Werke aus dem 21. Jahrhundert und Entdeckungen aus anderen Ländern auf den Zuhörer.

Weitere Vielfalt in den beliebten Konzerten bieten wechselnde Besetzungen: vom begabten Solisten über filigrane kleinere Ensembles aus dem Chor bis hin zum 8-stimmigen kraftvollen Tutti der Doppelchörigkeit.

Andrea Ludewig und Albrecht Bill, beide aktive Sänger, arbeiten inzwischen zusätzlich als Co-Dirigenten mit.

Kartenvorbestellung unter <u>karten@swenskton.de</u>

Eintritt für das Konzert in Frankfurt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Konzerte Taunusstein und Limburg: Eintritt frei, Spenden erbeten.

Konzert Taunusstein im Rahmen der Reihe <!--StartFragment-->Musik und Wort mit 'Stephan Breith"<!--EndFragment-->

Ermäßigungen für Schüler, Studierende mit Ausweis, Menschen mit Behindertenausweis oder Frankfurt Pass Kinder bis einschließlich 12 Jahre frei.

Einlass eine Stunde vor Konzertbeginn, freie Platzwahl.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
St. Peter auf dem Berg
Kirchstraße
65232 Taunusstein-Bleidenstadt
Wann ist das Event?
Sonntag, 2. September 2018
16:30 Uhr
Seit 353 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Swensk Ton - Taunusstein-Bleidenstadt - 02.09.2018 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender