Zwei Arten, Leb' wohl zu sagen

22. August 2014 in Brühl

Capella Augustina

Andreas Spering.

Die anekdotisch anmutende Geschichte von den Musikern, die nacheinander zu spielen aufhören, das Podium verlassen und gleichsam in den ersten „Warnstreik“ der Musikgeschichte treten – sie ist nur eine der Varianten, um die Besonderheit, ja die absolute Außergewöhnlichkeit von Haydns „Abschiedssinfonie“ zu erklären. Eine andere ist, dass Haydn – der vielleicht größte, sicherlich aber unauffälligste Revolutionär der Musikgeschichte – hier, 150 Jahre vor Gustav Mahlers Neunter Sinfonie, das musikalische Verlöschen auskomponierte, die Auflösung der sinfonischen Form, das allmähliche Verstummen jeder Musik. Beethovens sinfonischer Erstling, entstanden 1799/1800, verkörpert dagegen den persönlichen Abschied des jungen Komponisten vom 18. Jahrhundert – mit einem bisweilen nostalgischen, bisweilen augenzwinkernd humorvollen letzten Blick zurück. Wenig später sollte Beethoven das Alte hinter sich lassen und endgültig in neue musikalische Welten aufbrechen... Haydns „45“ und Beethovens „Nr. 1“ – sie stehen für zwei Arten, Leb’ wohl zu sagen oder auch für Abschiede, Endpunkte, die zugleich neue Perspektiven eröffnen. „In meinem Ende liegt mein Anfang“, schrieb T.S. Eliot.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Brühler Schlosskonzerte
Bahnhofstraße 16
50321 Brühl
Wann ist das Event?
Freitag, 22. August 2014
20:00 Uhr
Seit 3018 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Zwei Arten, Leb' wohl zu sagen - Brühl - 22.08.2014 – Copyright © 2022 Kleiner Kalender