Coesfelder Orchestertage 2014: Pathétique

9. Juni 2014 in Coesfeld

Im diesjährigen Abschlusskonzert der 33. Coesfelder Orchestertage
spannt Alexander Scherf einen weiten musikalischen Bogen von den lebenslustigen, heiteren "Soirées musicales" bis hin zum tragisch-melancholischen Opus summum von Pjotr Tschaikowsky. Seine letzte Sinfonie, so deutete Tschaikowsky an, folge einem verborgenen Programm. In sie habe er seine "ganze Seele gelegt". Der zerrissene erste Satz und der langsame Finalsatz wirken wie eine autobiographische Klammer, die dieses beeindruckende Werk zusammenhält.

John Williams ist dem großen Publikum vor allem durch seine opulenten Partituren zu Filmen wie "Der weiße Hai", "Indiana Jones", "Star Wars" oder "Harry Potter" bekannt. Dabei kann man leicht übersehen, dass der fünffache Oscar-Preisträger auch zahlreiche Werke für den Konzertsaal komponierte, wie das Konzert für Tuba und Orchester von 1985. In diesem farbigen Stück spielt Williams mit den vielfältigen klanglichen Facetten
einer Tuba als Soloinstrument. Lyrische Passagen wechseln sich mit großen orchestralen Gesten ab und beflügeln die Fantasie des Zuhörers. Selten wird dieses Werk aufgeführt und noch seltener wird man es in der Interpretation einer jungen, bezaubernden Tubistin erleben können.

Die Solistin der Coesfelder Orchestertage ist Corinna Höbbel.
Ihr Instrument studiert sie an der Folkwang Universität der
Künste.

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
konzert theater coesfeld
Osterwicker Straße 31
48653 Coesfeld
Wann ist das Event?
Montag, 9. Juni 2014
18:00 Uhr
Seit 2687 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Coesfelder Orchestertage 2014: Pathétique - Coesfeld - 09.06.2014 – Copyright © 2021 Kleiner Kalender