Ensemble Luminus

1. Juni 2014 in München

Nach den vergangenen vier Konzerten ist die Kammermusik-Reihe im EINSTEIN KULTUR keine Neuheit mehr, sondern im Herzen der Stadt und ihres Publikums angekommen.

Auch im Juni lädt das ENSEMBLE LUMINUS wie jeden ersten Sonntag im Monat ein zu hochkarätiger Kammermusik in intimer Wohnzimmeratmosphäre. Dieses Mal wird ein Werk den Abend bestimmen: „Quatuor pour la fin du Temps” für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier von Olivier Messiaen.

Messiaens “Quartett für das Ende der Zeit” (1941) – so die deutsche Übersetzung des Titels – lässt sein Publikum nicht aus dem Bann. Zu Recht zählt dieses knapp eine Stunde dauernde Quartett zu den eindrucksvollsten Werken der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts. Es entstand in Schlesien, im Strafgefangenenlager VIIIA bei Görlitz, wo der junge französische Organist und Komponist Olivier Messiaen (1908-1992) als deutscher Kriegsgefangener einsaß. Das Quartett sei, so betonte er, „für das Ende der Begriffe von Vergangenheit und Zukunft, das heißt für den Beginn der Ewigkeit“ geschrieben. Der gläubige Katholik vertonte gewissermaßen seine überwältigende Hoffnung auf das erlösende Handeln Gottes und die Vollendung der Heilsgeschichte durch Christus. Hierfür diente ihm die Offenbarung des Johannes als Inspiration. Zur Veranschaulichung seiner Vision verwendet Messiaen vielfältige und auch ausgefallene Stilmittel wie Vogelstimmen und indische Rhythmen.

Vergangenes Jahr initiierte die junge koreanische Geigerin Jae Yoo die Gründung des ENSEMBLE LUMINUS. Gemeinsam mit herausragenden befreundeten Musikern will sie nach eigenen Worten mit ihren Konzerten Erlebnisse für die Sinne schaffen. „I like it when people get carried away“. Ihre Devise: „I want to play the highest level for everyone.” Deshalb zieht es Jae hinaus aus den gediegenen Konzertsälen der Hochkultur hinein und hinunter in die Gewölbehallen im Untergrund der Einsteinstraße. Hier ist genau der Ort, an dem sich neben einem erfahrenen Kammermusik-Publikum auch „Ersttäter“ auf diese Kunstform einlassen können. Die alten unterirdischen und besonders resonanten Gewölbekeller des EINSTEIN KULTUR sind für das Jahr 2014 das metaphorisches „Wohnzimmer“ des ENSEMBLE LUMINUS.

Programm
Olivier Messiaen: “Quatuor pour la fin du Temps” für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier

Künstler
Sofija Molchanova – Klarinette
Amy Park – Violine
Hendrik Blumenroth – Violoncello
Dmitri Vinnik – Klavier

Bildrechte: Ensemble Luminus

Weitere Infos und Karten: http://bit.ly/1rcyL5o

Quelle: kulturkurier / Kulturclub.de

Wo ist das Event?
Einstein Kultur
Einsteinstr. 42
81675 München
Wann ist das Event?
Sonntag, 1. Juni 2014
17:00 Uhr
Seit 1912 Tagen vorbei!

StartseiteKalenderLexikonAppSitemapImpressumDatenschutzhinweisKontakt

Ensemble Luminus - München - 01.06.2014 – Copyright © 2019 Kleiner Kalender